Neues Jahr, neue Wohnungseinrichtung!

Inzwischen ist das Jahr 2016 schon satte 31 Tage alt. Einige gute Vorsätze mussten sicher bereits der Realität weichen und auch wenn wieder andere vielleicht noch den Februar erleben, so ist auch dem eifrigsten Weltverbesserer jetzt klar, dass Veränderungen oftmals gar nicht so einfach sind. Erst recht, wenn es um Verschönerungen für den Wohnraum geht, verlässt einen da schnell der Mut. Planung, Kalkulation der Kosten, Ausführung – Ein Thema komplexer als das nächste. Muss das sein?

Zuerst also die schlechte Nachricht: An keinem dieser drei Dinge ist vorbei zu kommen, wenn der Wohntraum Realität werden soll. Allerdings ist das auch nicht nötig, denn hierfür findet sich Hilfe im World Wide Web z.B. auf Makasa.de. Stilberatung und individuell anpassbare Wohnlandschaften machen den Schritt zur Renovierung einfacher. Für den Anfang ist nicht mal ein Innenarchitekt nötig und ebenso kein Computerspezialist. Ein kreativer Kopf und die Idee eines schönen Heimes sind der Nährboden, für ein neues Wohlgefühl zu Hause.

Planung, Kalkulation der Kosten, Ausführung

Das Prinzip des Konfigurators haben wir bereits für unsere selbst gestalteten Fototapeten kennen gelernt. Umso erstaunlicher, wie viel sich hiermit noch anstellen lässt. Es ist ganz simpel: Stil auswählen und in einfachen Schritten individualisieren. So gelangt jeder mit gegebenen Anregungen und mit eigenen Ideen zu seinem persönlichen und vor allem einmaligen Wohnerlebnis. Selbst Beleuchtungskonzepte und Farbvarianten lassen sich individuell aussuchen, alles damit Schritt für Schritt ganz sicher auch z.B. aus der „Wohnwelt Exotic“ die Wohnwelt wird, die den eigenen Namen trägt. Ist die Theorie geschafft, wird in Schritt zwei, nach dem Hochladen eines Fotos im Urzustand, der Vorstellungskraft mit einer fotorealistischen Darstellung auf die Sprünge geholfen.

Fällt dann tatsächlich die Entscheidung, den Traum wahr werden zu lassen, ist auch die Preiskalkulation damit ebenso in professionellen Händen. Das garantiert vor allem Preisstabilität und schützt vor Kostenexplosion. Manch ein Flughafen-Bauleiter in Berlin würde sich diesen Luxus wünschen. Womit wir auch schon beim letzten, nicht minder entscheidenden Punkt sind: Keinen Handwerker in der Familie, der sich mit so was auskennt? Kein Problem. Nein, jetzt kommen nicht die Gelben Seiten ins Spiel, denn Bauleitung, Organisation, eben die komplette Umsetzung kann in fachmännische Hände gelegt werden, auch ohne Monster-Budget. Einfacher geht’s kaum. Keine Ausreden mehr, die gegen eine Wohnraumverschönerung sprechen könnten. Also mit großen Schritten auf ins neue Jahr und mit kleinen Schritten auf zur exotischen Wohlfühloase!

Exotic Light - Makasa.de

Foto (c) Andreas Bobanac

Eure Ramona

Ein Kommentar

  1. Sehr informativer Beitrag. Ich bin auch gerade dabei meinen neuen Wohnbereich zu planen. Dabei habe ich natürlich auch die Kosten im Auge und die Kalkulation ist eine wichtige Angelegenheit.

    An einer Wand werde ich auch eine Fototapete anbringen, jedoch bin ich mir über das Motiv noch nicht sicher. Aber hier finde ich bestimmt das Passende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*